· 

Wie langweilig!

Nun beginnt der unaufgeregte Teil der Reise. Boot putzen, Strand liegen, kaputte Teile reparieren, Ausflüge zu den Stechrochen und den Fregatvögeln- der Puls sinkt merkbar und es stellt sich eine gewisse Routine fern vom Alltag ein. Wäsche wird gewaschen, Essen gekocht. Viel Ruhe nun und weniger Abenteuer. Blaue Flecken klingen ab und letzte Nacht habe ich tatsächlich mal wieder durchgeschlafen - seit fast drei Wochen.
Morgen ist Crewwechsel. Drei Erwachsene und sechs Kinder auf dem Meer. Guten Flug!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0