· 

All land set

Wie aus Schiffskindern wieder Landkinder werden - oder: Wie sieht noch mal eine Dusche aus und wie funktioniert sie eigentlich?

Florida ist voll abgefahren! waren Nikos Worte, als wir heute - nur semifreiwillig - zu unserem Landurlaub aufbrachen. Wir haben das kleinstmögliche Auto gemietet - einen Siebensitzer mit V6 Motor und das Fahren auf der Florida Turnpike (und täglich lernen wir neue Wörter) fühlt sich an wie diese neuen digitalen Carrerabahnen, wir ein Autorennen, rechts vorbei, links vorbei, schneller und dann fünfspurig. Peter gefällt es. Den Kindern auch, denn rechts und links der privaten Autobahn liegen Krokodile rum, Waschbären und es kreisen wieder verdammt viele Geier rum. Vor allem über den riesigen Müllplätzen, dort ist der Himmel grad schwarz. Die wahren Gewinner unserer Überflussgesellschaft sind also die Aasfresser! Wir sind so amerikanisch, dass es fast nicht mehr erträglich ist. Ein bombastisches Hotel, ca. so groß wie fünf Multikomplexe in Europa und all set für den Raketenstart in Cape Carnaveral, den obligatorischen Besuch in Disney World Animal Kingdom, den Water Park. Ja, Florida ist ein Kinderparadies. Überall trifft man völlig herausgeputzte Menschen für das Event des Lebens: Theme Parks in and around Orlando, FL. 

Was mich an dieser Reise bisher am meisten fasziniert ist, wie groß die Welt eigentlich ist. Mehr noch, kann man überhaupt von "der Welt" sprechen? Oder sind es nicht eigentlich ziemlich viele Welten? So unglaublich anders, dass man oft eher meint, auf einem anderem Planeten zu sein. Und wie wird es noch werden? Nach den USA, wo man den Supermarkt betritt und erst nach zwei Stunden und ohne was zu kaufen wieder raus kommt, weil man völlig überfordert ist mit der Produktauswahl, kommt  Kuba, kommt Jamaica, Panama - was ist auf der anderen Seite des Pazifiks? Ich bin jetzt schon ziemlich erschlagen von all den Eindrücken und dass obwohl wir auf die langsamste und ehrlichste Art reisen - mit dem Schiff, angetrieben vom Wind und völlig abhängig von den Naturgewalten. Ich werde weiter berichten - das hilft mir, alle Eindrücke besser zu verarbeiten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gabriele, Thore & Annik (Samstag, 04 März 2017 12:26)

    Das ist so schön, das zu lesen und Euch auf den Bildern zu sehen. Wir 'bibbern' mit - zumindest am Anfang - und sind froh, dass alles gut klappt. Das wird es auch weiterhin :-)
    Geniesst die Freiheit!
    Alles Liebe wünschen Euch
    Thore, Annik und Gabriele