· 

Fridas tägliche Herausforderungen

Was für uns bald einfach, alltäglich und einschätzbar ist, ist für die kleine Frida oft eine unvorstellbare Aufgabe.

Wasser per se ist für kleine Kinder relativ gefährlich, klar. Man kann vor allem untergehen.

Sie schwimmt recht gut, aber eben nicht sehr lang und weit und fiele sie ins tiefe Wasser, wäre sie vermutlich eher schockiert als dass sie losschwimmen würde. Schritt für Schritt hat sie sich nun wieder an das große Nass gewöhnt, das uns täglich umgibt und macht auch mal einen gewagten Sprung. Bis Chris, der dicke Jamaikaner vorbeikam um zu plaudern: Anschaulich machte er uns vor, wie die beiden Haie, der vier Meter Bullenhai und der Albino Hammerhai, die täglich durch das Mooringfield zögen, aussehen und ihre Zähne fletschten. Dazu kommt das Krokodil, das wir täglich sehen und dessen Kollege gerade letztes Jahr einen zweijährigen Jungen in genau dem Disney World Resort geschnappt und unter Wasser gezogen hat, in dem wir kürzlich waren. 

Oder die Barrakudas, deren Zähne wir gut kennen,  da wir sie schon öfter an Bord begrüßen durften. Was ist mit dem Barrakuda, der kürzlich in unserem Mooringfield eine Frau attackierte, die ins Wasser sprang, um ihr Unterwasserschiff zu reinigen. Welch Trost ist es, dass er sie für einen Fisch gehalten hat. Möglicherweise.

Mit diesen Abenteuergeschichten muss Frida leben. Gerade dann, wenn Realität und Fantasie sich beginne zu trennen und immer öfter die Frage kommt: Gibt es das in echt?? Was soll ich sagen? Ja, mein Kind. Leider, alles. Aber ich werde versuchen, auf dich aufzupassen. So gut ich kann. Wir müssen damit leben. Bald wird sie fünf. Ihr zweiter Geburtstag auf dem Philocat. Sie bekommt eine Offshore Rettungsweste mit Sprayhood. In rosa. Unsere kleine Piratenbraut!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    haberler (Sonntag, 19 März 2017 20:54)

    Ihr schafft das schon!

  • #2

    Flugzeug / Hubschrauber oma (Dienstag, 21 März 2017 09:31)

    Liebe Frida,
    Du bist so mutig, ich bewundere Dich! Es gibt so viele Gefahren, für mich wäre das viel zu gefährlich. du bekommst bestimmt einen Mutpokal, in Gold.
    Aber dein Papa und deine Mama und deine Brüder - und, wenn sie bei euch ist, deine Schwester - passen alle auf dich auf. Und deine Uroma schickt dir immer viele Schutzengel.
    Ganz liebe Grüße und Bussis an alle! Oma Burgi