· 

Cayman, we're back!

Kaum wollten wir ablegen, erschütterte ein ohrenbetäubender Lärm das Schiff, als ob in den Zahnrädern des Motors eine Schraube läge. Wir können also derzeit nicht fahren, durchforsten die gesamte Insel auf der Suche nach Mechanikern und Ersatzteilen und sind auf überstimmte Zeit noch hier vor Ort. Kein schlechter Ort, Niko wird vielleicht noch einen Tauchkurs machen, wir nehmen evtl ein Hotelzimmer und erholen und ein paar Tage. Also wir Mädchen, Peter muss Motoröl atmen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Albert (Samstag, 06 Mai 2017 13:28)

    Reparieren ist das Leid des Skippers. Es geht mir auch nicht besser.
    Aber in der wunderschönen Umgebung, in der ihr euch befindet ist sogar das Reparieren eine Freude.
    Alles Gute A+M