· 

Reisen ist lernen

Zeigen ist beibringen, warten ist hoffen, jagen ist heiraten, lieben ist wollen. Reich ist lecker, Ehefrau ist Handschelle und Auto ist teuer - zumindest homophonisch und im Spanischen. Und wir merken: reisen ist lernen

Ach, wie viel wir lernen. Ich bin täglich verblüfft. Gestern sind wir ja, um meiner geplagten Seele willen, an den Panamakanal, genauer, an die Miraflores-Schleuse gefahren. Ich wollte unbedingt wissen, wie so was aussieht, was da genau auf mich zu kommt, die Geschichte, die Bauweise, Alter, Länge, Breite - ich habe den Panamakanal studiert. Und jetzt freue ich mich auf die Durchfahrt. Aber so eine Konstruktionsgeschichte ist ja auch immer mehr als die Summe seiner Teile, die Franzosen, die an dem Bau scheiterten, die US-Amerikaner, die den Kanal beendeten und fast 100 Jahre alle Gewinne eingefahren haben bevor die Panamnesen auch nur einen Cent gesehen haben. Der Aufstand in den 70ern, die Erweiterung, die erst 2016 in Betrieb genommen wurde. So viel zu lernen. Und die Kinder müssen natürlich mit. 

Und heute erst! Heute schneiden wir seit morgens früh Kokosnüsse auf, raspeln das Fleisch, melken es, fermentieren die Milch. Dann wird das Öl aufgekocht und abgeschöpft. Daneben legen wir Fallen aus, fangen uns Camarones, die wir dann in selbstgemachter Kokosnussmilch mit Ingwer und Knoblauch kochen werden. Die Reiben haben wir übrigens auch selbstgemacht - ein Stück Metall mit Nägeln durchstochen, auf zwei Hölzer geschraubt, fertig. Und da Niko wie kein zweiter mit der Machete umgehen kann, gibt es nun auch bald unsere erste Familienmachete- früher oder später sind meine Kinder dann fürs Überleben im Dschungel gewappnet… Hätten Hänsel und Gretel doch nur vorher eine Weltreise gemacht!

 

Sven und Peter lernen auch, nicht nur, dass ein europäischer Programmierer möglicherweise einen anderen Genauigkeitsanspruch an Arbeiten hat als ein panamnesischer Tagelöhner sondern auch, wie man laminiert, schleift, spachtelt, lackiert - also Sven konnte das ja schon vorher, allerdings selten unter diesen Umständen - oh, schon wieder Regen. Oh, kein Strom, kein Wasser. Was, schon wieder alle Maschinen weg? Hatten wir gestern nicht 10 Packungen Schleifpapier gekauft - auch weg? Spricht hier eigentlich niemand ein Wort Englisch??? So lernt jeder auf seine Weise...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0