· 

Nuku Hiva

Von Insel zu Insel treiben wir. Von Hiva Oa nach Tahuata. Von Vaitahu nach Haavai auf Ua Huku. Alles Inseln der Marquesas, alle irgendwie schön und sich sehr ähnlich. Mal mehr Menschen, mal weniger. Mal Orte, mal verlassen. Mal Internet, mal keines.

Irgendwo weit im Süden schlägt sich ein tropischer Sturm seine letze Schneise durch die Saison, deshalb haben wir hier im Norden Flaute. Totale Flaute in den nächsten Tagen. Diese Zeit nutzen wir, um uns endlich die Ersatzteile für unseren defekten Motor zu holen, mal wieder das Öl zu wechseln, zu reparieren und dann  - Absprung von Ua Pou - geht es zu den Tuamotus. Ca 500 nm irgendwelche Atolle mitten im Pazifik. Schwarzspitzen Riffhaie und schwarze Perlen erwarten uns. Um uns herum immer mehr floating famiies, fast schon scheint die Wasserwelt ein einziger Treffpunkt zu sein - ach, ihr schon hier? - kommt ihr bald? - Wo treffen wir uns wieder?

Also Schaukeln und Plaudern, Spielen und Trinken. Dazwischen Monstereinkäufe. Nennt sich Proviantieren. Boa, hier gibt es Gurken, Zwiebeln, Tomaten - wir kaufen alles! Bier? Kaufen! Brot, 10 Stück! 20 Butterpäckchen, den gesamten Puderzucker- Sahne? Ein Traum. Nimm gleich vier Liter. Käse, Salami, Essiggurken. Oliven, Schinken, Nudeln. 

Dazwischen der Pazifik. Tief, hohe Wellen, fischreich.

Die Menschen unverändert freundlich, jede Insel ein kleines Glanzstück mit Post, Bibliothek wunderschöner Kirche voll innbrünstigem Gesang. Alles sehr sauber, top organisiert. Gesellschaftsschichten und -unterschiede sind längst nicht so offensichtlich wie in Südamerika, auch der Fischer, der mit Matte am Strand schläft ist Teil der Gemeinschaft, spielt mit den anderen am Abend Karten und Ukulele. Und bei der Vegetation leidet auch keiner Hunger. Die Mangos und Grapefruits wachsen buchstäblich in den Mund, Fische springen ins Boot und Alkohol ist so teuer, dass es auch keinen permanenten Alkoholmissbrauch gibt. Jeder ist tätowiert und alle Frauen haben diese unendlich langen schwarzen Haare mit Blumen im Haar. Es ist also Südsee pur. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Barbara (Sonntag, 08 April 2018 23:09)

    Wie wunderbar das klingt - wohl wirklich Sehnsuchtsorte! Der Frida noch alles Gute und ich wünsche mir natürlich (endlich! ) eine Perlenkette - jede Adelstante hat eine. Ja gut, ich bin halt nicht richtig, bin ja nur Blumenstingl. Also eine Blumenkette garantiert ohne Stingl!
    War eine Woche im Kloster, tat sehr gut, aber richtig abschalten konnte ich nicht.... Morgen wieder Schule und ich brenne darauf, das Jubiläumsjahr weiter zu organisieren. Jetzt wird es richtig dicke. Und zwei Vorträge darf ich auch halten : über die Geschichte der Musikausbildung im Allgemeinen und unserer Musikschule im Besonderen. Könnt Ihr was aus der Südsee beitragen? Wäre eine ganz interessante Facette! Wobei ich sagen muss, dass das Thema schon sehr spannend ist!
    Seid innigst gegrüßt!

  • #2

    Burgi (Donnerstag, 12 April 2018 09:24)

    Ihr lieben Südseeinsulaner,
    gestern waren wir in einem Film "Vor uns das Meer" von einem Abenteurer, der die Welt mit einem Trimaran umsegeln wollte. Eine Frage ist mir im Kopf geblieben, die seine kleine Tochter in Fridas Alter gestellt hat:"Papa, gibt es in den Rossbreiten Pferde?"
    Jetzt werden wir gleich noch einen Glückwunsch zu Peters Geburtstag schicken und wünschen euch weiter eine gute Zeit!
    OPa und Oma aus Bielefeld

  • #3

    Christine u. Edi (Donnerstag, 12 April 2018 21:44)

    Lieber Peter! Zu Deinem Geburtstag wünschen wir Dir das Allerbeste, feinen Wind u. viel Segelglück. wir sind immer in Gedanken bei Euch u. freuen uns über jede Nachricht. Heute bekamen wir den lieben Brief von Frida, Mama u. ich waren ganz gerührt davon. Auch von Niko haben wir eine schöne Karte erhalten, vielen Dank, sag ihm Leo geht es gut und er wird schon noch sehen. Dem Dr. Maitz habe ich Dein Paket gegeben, er hofft alles mitnehmen zu können. Er kommt um den 20. oder 21. April in Mureroa ? an u. bleibt länger dort. Liebe Grüße und Küsse an Euch alle von uns. Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen.